Microsoft Browser Edge ist tot!

 

Nun ist es soweit: Microsoft zieht die Konsequenzen und schmeißt nach knapp fünf Jahren den selbstentwickelten Browser Edge in die Tonne.

Zwar wollten die Softwareentwickler aus Redmond mit dem Nachfolger des ursprünglich weit verbreiteten Internet Explorers im Jahr 2015 dem Platzhirsch Google Chrome die Stirn bieten, erreichten trotzdem nur (Stand Dezember 2019) einen weltweiten Marktanteil von unter 2% Prozent. Hauptproblem war – wie bereits zum großen Teil auch beim Internet Explorer – die Inkompatibilität bezüglich der Darstellung von Internetseiten. Als langjähriger Webdesigner kann auch Reinwaldt.de – Webdesign & More ein Lied davon singen.

Marktanteile der Browser im Jahr 2019

Weltweite Browser-Marktanteile im Jahr 2019 (Quelle: StatCounter)

 

Deswegen entschloss sich nun auch Microsoft dazu, die Engine des eignen Browsers durch wesentlich Elemente von Googles Chromium Browser zu ersetzen, in der Hoffnung Google dadurch Marktanteile abringen zu können. Neben einem neuen Logo soll Microsofts neuer Edge-Browservor allem mit Personalisierbarkeit, Effizienz, erweitertem Datenschutz und vereinfachter Suche punkten.

 

Ob es tatsächlich gelingt Google – mit einem Marktanteil weltweit von über 60 Prozent – vom Thron zu stoßen, bleibt dahin gestellt. Um in den Genuss des neuen Edge Browsers zu kommen, müssen Windows 10 Benutzer übrigens nichts weiteres tun, als das bevorstehende Windows Update der kommenden Woche einzuspielen. 

 

Reinwaldt.de - Ich bin auf Ihrer Seite!